Herzlich Willkommen! - Alle Artikel Versandkostenfrei

Mein Einkaufswagen:

0 Artikel
×

Registrierung

Profil Informationen

Logindaten

oder einloggen

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
This is not an email address!
Das ist ein Pflichtfeld!
This email is already registered!
Das ist ein Pflichtfeld!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

Einkaufsratgeber für Trampoline

Das richtige Trampolin für Sie!

Trampolin-Übersicht

Wichtige infomationen die vor dem Kauf bedacht werden sollten finden Sie hier >>

    Super Star Klett
Rahmenstärke/
Rohrdurchmesser
2,1 mm/
42 mm
Federn Länge: 21,5 cm
Federn
Modell/Anzahl
1.8 / 48 Stück 17,5 cm
2.5 / 60 Stück 17,5 cm
3.1 / 64 Stück 17,5 cm
3.7 / 80 Stück 21,5 cm
4.0 / 88 Stück 21,5 cm
4.3 / 96 Stück 21,5 cm
4.6 / 110 Stück 21,5 cm
5.0 / 130 Stück 21,5 cm
Randabdeckung/
Federnschutz

Farbe: edles grün
Polsterung:durchgehend 30 mm dick
Material: witterungsbeständiger Plastik-
Gummimix,wie LKW-Plane

Sprungmatte robustes Polypropylen Gewebe
UV-beständig
8-fach vernäht ab Größe 3.1
Klettverschluss Ja ! Alle Modelle !
Punktuelle
Gewichtsbelastung
Alle Modelle ab 3.7: 130 kg
5.0: 180 Kg
Geeignet für private und kommerzielle Nutzung
Garantie 15 Jahre auf den Rahmen

 

1. Je größer desto besser!
Wenn es der Platz in Ihrem Garten zulässt, sollten Sie sich in jedem Fall für ein großes Trampolin entscheiden. Denn je größer das Trampolin ist, desto sicherer werden Sie auch bei gewagteren Sprüngen wieder auf der Sprungmatte landen. Da das Trampolin für Sie und Ihre Kinder über viele Jahre hinweg ein Spiel- und Trainingsgerät sein wird, beachten Sie bitte, dass auch das Sprungverhalten Ihrer Kinder sich im Laufe der Jahre verändern wird und sie dann mehr Platz benötigen.

Tipp: Messen Sie Ihren Garten vor dem Kauf eines Trampolins genau aus. Sie sollten neben dem Durchmesser des Trampolins auf jeden Fall noch ca. einen Meter Platz haben, so dass Sie bequem um das Trampolin herumgehen und ohne Problem auf- und absteigen können. Und auch nach oben hin sollten mindestens fünf Meter Sprungfreiheit gewährleistet sein!

2. Sicher springen mit einem Sicherheitsnetz!
Sicherheitsnetze verhindern bei kleinen und großen Springern ein Herunterfallen vom Trampolin. Beachten Sie, dass Sie nach dem Sprung auf einer elastischen Sprungmatte landen und dass gerade bei kleineren oder sehr mutigen Springern beim Ausprobieren von Sprüngen Koordinationsprobleme auftauchen können. Mit einem Sicherheitsnetz sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite.

Da bei unseren Trampolinen Sprungmatte und Randabdeckung entweder mit einem Klettverschluss verbunden sind oder aber die Randabdeckungen die Federn soweit überlappen, dass ein Hineinspringen in die Federn so gut wie ausgeschlossen ist, bieten wir ausschließlich Sicherheitsnetze an, die außerhalb der Randabdeckung befestigt werden. Damit steht Ihnen der volle Innenraum zum "Fliegen" zur Verfügung!

3. Wetterfest? Na Klar!
Die Rahmenteile und Federn all unserer Trampoline sind galvanisch verzinkt und auch die weiteren Teile wie Randabdeckung und Sprungmatte sind aus witterungsbeständigem Material. Sollten Sie das Trampolin im Winter nicht abbauen, so achten Sie unbedingt darauf, das Trampolin regelmäßig vom Schnee zu befreien, da sonst Federn und Sprungmatte ausleiern und ersetzt werden müssen. Zudem sollten Sie bei gefrierender Nässe die Randabdeckung entfernen oder das Trampolin mit einer Wetterschutzhülle abdecken.

Tipp: Wir empfehlen den Abbau des Trampolins bei zu frostigen Temperaturen, um das Material dauerhaft zu schonen. Qualitätskriterien beim Kauf eines Trampolins

·    TÜV-Zertifikat
·    Gesamtgewicht
·    Rahmenstärke
·    Anzahl und Länge der Federn
·    Beschaffenheit der Randabdeckung

Das Gesamtgewicht des Trampolins ist eine ausschlaggebende Größe. Denn vom Gewicht kann man schließen auf die Materialstärke des Rahmens und der Zubehörteile wie Federn und Randabdeckung.

Die Rahmenstärke ist verantwortlich für die Belastbarkeit des Trampolins: Je stärker der Rahmen, desto höher die Belastbarkeit.

Die Anzahl und Länge der Federn gibt Auskunft über das Sprungverhalten. Kleinere, leichtere Kinder springen weicher auf Trampolinen mit weniger und kürzeren Federn. Längere und mehr Federn machen die Sprungmatte ein wenig härter, dafür werden die Springer höher hinaus katapultiert. Das Aushängen einiger Federn macht die Matte wieder etwas weicher.

Die Beschaffenheit der Randabdeckung gibt Auskunft über den Schutz des Springers vor den Federn. Dieser ist grundsätzlich durch all unsere Randabdeckungen bei richtiger Montage und sachgemäßem Umgang gewährleistet. Selbstverständlich gibt es aber auch hier qualitative Unterschiede bezüglich der Beanspruchung. Höchsten Beanspruchungen halten in jedem Fall die durchgehend stark gepolsterten Randabdeckungen der Modelle Super Star stand. Zudem bietet die Klettverbindung zwischen Randabdeckung und Sprungmatte bei all unseren Trampolinen zusätzliche Sicherheit.

Gartentrampoline als effektive Trainingsgeräte gewinnen immer mehr Anhänger. So ist man mit einem Trampolin, bzw. Gartentrampolin beispielsweise unabhängig von Öffnungszeiten eines Fitnessstudios und auf einem Riesentrampolin kann sich die ganze Familie austoben und mit viel Spaß fit halten.

Mein Einkaufswagen

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.